Teambildung

Nicht ohne mein Team!

In vielen Bereichen wird das Ziel nur erreicht, wenn ich ein Team habe, das zusammenhält. Genauso verhält es sich bei Mitbestimmungsgremien. Hier werden die unterschiedlichsten Personen nach der Wahl zusammengewürfelt und sollen nun gemeinsam an einem Strang ziehen. Dies ist aber nur möglich, wenn man weiß, wie welche Person tickt und reagiert, wenn man weiß, welche Stärken und Schwächen jede*r Einzelne*r hat und wie man diese effektiv für sein Gremium nutzen kann.
Daher ist es unerlässlich, dass das Gremium als Team zusammenfindet. Dafür sind Teambildungsmaßnahmen die beste Möglichkeit. Durch verschiedene Methoden lernen sich die Teilnehmenden kennen und lernen, wie die einzelnen Personen in den Arbeitsalltag eingebunden werden können.
Gremien sollten keine Einzelkämpfer_innen sein. Nur wer als Ganzes, als Gremium zusammenarbeitet, der kann auf Dauer gute Interessensarbeit vorzeigen. Und das ist das Ziel von jedem Mitbestimmungsgremium, egal ob Betriebsrat oder Jugend- und Auszubildendenvertretung.
Eine Teambildungsmaßnahme kann entweder Teil eines Inhouse- bzw. individuellen Seminars sein, es kann aber auch Teil einer Klausurtagung für das Gremium sein. Natürlich ist es auch möglich, eine reine Teambildungsmaßnahme außerhalb der genannten Felder durchzuführen.
Menü
Marco Fritz